Datenschutz

Schützt Eure Daten! Vor Missbrauch, unerwünschten Zugriffen und aus Verantwortung gegenüber den eigenen Kunden. Wir von kapper.net haben dazu eine Reihe von Tools zum Schutz von eMail, Server, Backups und Internetaccess entwickelt. Weiters achten wir bei der Auswahl unserer Lieferanten (LWL- sowie Upstream-Anbietern) darauf, dass diese unseren Anforderungen an einen sensiblen Umgang mit den ihnen anvertrauten Daten entsprechen.

SafeMail

Wir übertragen bei allen unseren Maildiensten eMails verschlüsselt an bzw. von anderen Mailserver. Mit unserem Service „SafeMail“ können zusätzlich eingehende eMails gezielt nochmals und auch für uns unumkehrbar verschlüsselt werden. Nur der tatsächliche Empfänger kann diese eMails mittels einem persönlichen Key entschlüsseln. Damit sind sie vor jedem Zugriff von Dritten zuverlässig geschützt.

SafeServer, SafeCloud

Auf unseren Hostingplattformen bieten wir die Möglichkeit virtuelle Server mittels einer Festplattenverschlüsselungssoftware abzusichern. Damit ist der Server und alle darauf befindlichen Daten verschlüsselt und kann nur von Kunden „aufgesperrt“ werden. Was zwar im Lifebetrieb keinen echten Schutz bedeutet, aber nach einem Shutdown, bzw. am Backup die Daten vor unerwünschten Zugriffen absichert. Dass wir dazu noch „default“ alle Verwaltungsschnittstellen auch für den Kunden selbst mit SSL sichern und nur mit SSH verschlüsselten Zugriff erlauben versteht sich von selbst. Natürlich kommen die Systeme ebenfalls per default mit strengen Firewalleinstellungen zur Auslieferung.

SafeBackup

Wir bieten unseren Kunden verschlüsselte Speichersysteme, die auch mehreren Ebenen abgesichert sind. Dabei werden zum einen Festplatteninhalte so verschlüsselt, dass sie nach einem Ausbau aus dem Server nicht mehr lesbar sind. Zum anderen wird die Datenübertragung über das Internet per FTPS (SSL+FTP) bzw. SFTP (SSH+FTP) verschlüsselt. Bei Übertragungen innerhalb des kapper.net-Netzes, bspw. vom Kundenstandort ins Rechenzentrum setzen wir dabei auf IPsec oder andere Methoden.

SafeAccess

Für den abgesicherten Transport zwischen dem Kundenstandort und unserem Rechenzentrum kann die Datenleitung grundsätzlich verschlüsselt gestaltet werden. Ein mithören entlang der Strecke ist damit ausgeschlossen.

SafeMe

Der geschützte Internetzugang. Anstatt einer direkten Anbindung ans Internet wird Ihr Datenverkehr über unsere zentrale Firewall geführt. Dabei werden Viren oder Trojaner herausgefiltert und Attacken unterbunden. Zusätzlich wird dabei die Identität des Nutzers verschleiert, bzw. ist nicht mehr einfach herauszufinden. Auf besonderen Wunsch kann „SafeMe“ auch spezielle Inhalte filtern, was etwa als Kindersicherung eingesetzt werden kann.

SafeMeVPN

Mit „SafeMeVPN“ steht mobilen Mitarbeitern zusätzlich der Abhör- und Datenschutz auch weltweit zur Verfügung.